Sponsorentafel

Sponsorentafel 2014

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 10.03.2019 um 13:00 Uhr
SV Renchen 2 - SV Ödsbach 2

Sonntag, 10.03.2019 um 15:00 Uhr
SV Renchen - SV Ödsbach

Montag, 17 Dezember 2018, 13:34:01

Besucher

Heute:34
Gestern:28
Diesen Monat:965
Letzter Monat:2241
Dieses Jahr:27597
Gesamt:172730

Spieltag 10 - SV Renchen - SV Stadelhofen 2

SV Renchen - SV Stadelhofen II 1:3 (0:0)

Rückschlag für SV Renchen

Eine bittere Niederlage kassierte der SVR vergangenen Samstag gegen die Reserve des SV Stadelhofen. Aufgrund einer indiskutablen Leistung verlor man am Ende deutlich gegen einen Gegner, der seinerseits aufopferungsvoll kämpfte und dank glücklichen zehn Minuten das Spiel entschied.

Nachdem Renchen auf weitere Spieler wegen Verletzung und privaten Terminen verzichten musste, fand man nur schwer in die Partie. So war es auch Stadelhofen, die in der 8. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Akbas konnte den frühen Gegentreffer jedoch verhindern, indem er den Schuss von Dörflinger festhielt. Ein zerfahrenes Spiel, welches überwiegend im Mittelfeld ablief sollte die erste Hälfte bestimmen. Viele Abspielfehler, zu langsame Verlagerungen und mangelnde Bewegung ließen keinen Spielfluss aufkommen. Die körperliche und geistige Frische im dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen fehlte sichtbar. Die beste Chance auf Seiten des SVR wurde vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, da die Hereingabe von Günyakti wohl schon im Aus war.

Nach der Pause erarbeiteten sich die Blau - Weißen ein leichtes Übergewicht und Cem Celayir konnte per Lupfer die Führung erzielen. Im Anschluss musste man bitter erfahren, was passiert, wenn dem Gegner plötzlich alles gelingt. Zunächst zog Dörflinger aus gut 25 Metern ab und traf ins Tor. Drei Minuten später überlief Maier die Renchener Abwehr und König schloss den Konter zum 1:2 ab. Wieder nur 4 Minuten danach schoss erneut König einen Freistoß ins Tor. Weil dieser von der Mauer abgefälscht wurde, hatte Akbas keine Chance.

Da die Verfolger aus Ichenheim und Linx ihre Spiele gewannen, findet man sich nun auf Platz 3 wieder. Bleibt zu hoffen, dass die Einstellung und Personalsituation kommende Woche in Zusenhofen wieder besser wird.