Sponsorentafel

Sponsorentafel 2014

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Dienstag, 16.07.2019 um 19:00 Uhr
SC Durbachtal - SV Renchen

Samstag, 20.07.2019 um 17:00 Uhr
SV Diersheim - SV Renchen

Mittwoch, 17 Juli 2019, 18:41:15

Besucher

Heute:90
Gestern:99
Diesen Monat:1368
Letzter Monat:3423
Dieses Jahr:18113
Gesamt:191536

Spieltag 4 - FV Zell-Weierbach 1 - SV Renchen 1

FV Zell-Weierbach - SV Renchen  1 : 3
 
Auch im zweiten Auswärtsspiel beim FV Zell-Weierbach konnte der SV Renchen 3 Punkte einfahren. Jedoch war dies kein leichtes Unterfangen gegen die körperlich robust aufspielenden Zeller. Die ersten Minuten gehörten zunächst den Gastgebern, klare Torchancen sprangen jedoch nicht heraus. Renchen ließ sich von dem anfänglichen Sturmlauf nicht beeindrucken und fand mehr und mehr ins Spiel.

Bis zu diesem Zeitpunkt konnte der SVR schon 3 gute Einschussmöglichkeiten verbuchen. Die Beste hatte Fabian Schoch, der einen halbhohen Ball in die Spitze erlief und plötzlich allein vor dem gegnerischen Torwart auftauchte. Sein Schussversuch konnte der Keeper jedoch parieren. So blieb es zunächst noch beim 0:0. Nur wenige Minuten später wurde Schoch erneut in Szene gesetzt, als er von links in die Tiefe der Zeller Abwehr geschickt wurde und den direkten Weg in den gegnerischen Strafraum suchte. Bei dem Versuch die Chance zu vereiteln, traf der Abwehrspieler statt des Balls lediglich Schochs Beine. Der fällige Elfmeter war eine Sache für den Kapitän Igor Liske, der sicher zum 1:0 Pausenstand verwandelte.

In der 2. Spielhälfte gestaltete sich die Begegnung etwas offener. Zell-Weierbach drängte auf den Ausgleich. In dieser Phase gelang Renchen das wichtige 2:0. Patric Huber legte in der 63. Spielminute quer auf Fabian Schoch, welcher ansatzlos aus ca. 18 Metern abzog und das Leder im linken Toreck versenkte. Der FVZ hatte nun nichts mehr zu verlieren und warf alles nach vorne. In der 75. Spielminute markierte Zell den 2:1 Anschlusstreffer nach einer unübersichtlichen Situation im Renchener Strafraum. Ein Ballgewinn im Mittelfeld brachte jedoch nochmal einen Konter für Renchen. Abermals war es Fabian Schoch, der sich nach schönem Zuspiel von Liske, auf und davon machte. Und wieder konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Diesmal vom Schlussmann, der sich nicht anders zu helfen wusste. Auch diesen Elfer verwandelte der Spielführer Liske in der 85. Minute souverän. Der entscheidende Treffer dieses Spiels und somit der 4. Sieg in Folge war sowohl bei der Mannschaft als auch bei den zahlreichen Renchener Fans viel umjubelt.